Startseite | Wer sind wir? | Training | Der Zettel (Wiki) | Workshops | Medien und Links | Kontakt |
Verein für historisches Fechten

Sub Brach ist ein 2014 gegründeter Verein für historisches Fechten (HEMA) mit Sitz in Luterbach (bei Solothurn) und Olten. Historisches Fechten / historischer Schwertkampf (genauer Historical European Martial Arts) umfasst die gesammelten Kampfkünste der uns erhaltenen Fechtbücher ab dem 14. Jahrhundert (Schwert und Buckler) bis in die Neuzeit (Säbel, Bajonett). Unsere Ziele sind einerseits das Training und die Ausübung der historischen europäischen Kampfkunst, andererseits aber auch die Analyse der überlieferten Quellen historischen europäischen Fechtens.

Thematisch hat unser Training folgende Schwerpunkte:
Ringen, Dolch und Langes Schwert nach Fiore dei Liberi
Langes Messer nach Lehküchner
I.33 Schwert und Buckler nach Liutger (Tower Fechtbuch)
Säbel nach Roworth

Reguläre Trainings finden mindestens zweimal wöchentlich statt. Ein Einstieg ins Training ist nach Kontaktaufnahme jederzeit möglich.

Zeitungsartikel im Stadtanzeiger Olten.

Sub Brach T-Shirts

Was ist Hema?

Historical - European - Martial Arts

Hema umfasst die Traditionen der in Europa gelehrten Kampfkünste zwischen 1300 und 1900. Diese Traditionen werden im Hema wiederbelebt und neu interpretiert - eine lebendige ununterbrochene Tradition existiert entweder nicht (e.g. langes Schwert) oder aber die modernen Varianten haben den Charakter als Kampfkunst gänzlich verloren (e.g. Säbel).

Hema interpretiert europäische Traditionen - im Gegensatz zu den asiatischen Kampfkünsten. Eine unreflektierte Adaption von Techniken, Bewegungsmustern oder Gedankengut ist einer Interpretation der europäischen Techniken eher hinderlich.

Hema behandelt Kampfkünste. Diese sind für den Einsatz im Duell oder auf dem Schlachtfeld entwickelt und verwendet worden. Sie sind für eine unreflektierte Anwendung im Sport ungeeignet. Sparring ist essentiell, um Techniken unter Druck zu überprüfen, der bewusste Umgang mit dem Vorrat an Techniken und deren Gefahren ist hierbei jedoch essentiell. Es existieren auch Bestrebungen HEMA in verschiedenen Disziplinen als Kampfsport zu etablieren.

Eine kurze Einführung findest du auch beim Schweizer Dachverband: Swiss Hema

Mitglied des Schweizer Dachverbandes Swiss Hema